Parteitagsbeschlüsse gelten für alle Mitglieder …

… auch und gerade von SpitzenfunktionärInnen. „Quod licet Iovi, non licet bovi“ (Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt) mag vielleicht in der römischen Sagenwelt gegolten haben und die Lebenseinstellung mancher auch heute noch widerspiegeln – in der Sozialdemokratie spielt’s das aber nicht. Und deshalb müssen Verstöße vor allem von SpitzenfunktionärInnen auch sanktioniert werden!

Advertisements